3. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon – 2008

Quicklinks: Ergebnisse Frauen Ergebnisse Mixed Ergebnisse Männer Downloads

Begeisterung und tolle Stimmung bei „Run and Bike“

Coburg, 19.07.2008 – Auch wenn der „Run and Bike Team-Marathon“ des TV Lützelbuch und des Laufteams der HUK Coburg erst zum dritten Mal durchgeführt wurde, hat er schon einen festen Platz im Coburger Sportgeschehen.

Waren es im ersten Jahr 60 und im zweiten Jahr 95 Zweierteams, die die erste permanente Marathonstrecke Deutschlands über die klassische Distanz von 42,195 Kilometer rund um Coburg absolvierten, so waren es diesmal über 150 Teams, die sich an der Lützelbucher Rolf-Forkel-Halle auf den beschwerlichen Weg machten.

Punkt 17 Uhr schickte Oberbürgermeister Norbert Kastner das große Feld auf die Strecke rund um Coburg. Darunter rund 60 Gastteams aus dem gesamten Bundesgebiet, dies zeigt den mittlerweile hohen Bekanntheitsgrad dieses sportlichen Events. Gewertet werden die Kategorien Männer, Frauen und Mixed. Jedes Team kann nach eigenen taktischen Vorgaben zwischen Laufen und Radfahren wechseln.

Unmittelbar nach dem Start setzten sich die erklärten Favoriten von ihren Konkurrenten ab und bestimmten ganz klar das Renngeschehen. Lediglich beim Mixed-Team gab es ein spannendes Rennen um den Gesamtsieg. Unbeeindruckt zog das Duo Jens Fleischhauer und Ralf Stejskal vom SV Höhn seine Bahn. Schon an der ersten Verpflegungsstation nach elf Kilometern am Wolfgangsee hatten sie einen sicheren Vorsprung von über drei Minuten. Diesen bauten sie bis ins Ziel auf über neun Minuten aus und verfehlten mit 2:34:05 Stunden den starken Streckenrekord von 2007 nur um 33 Sekunden. Jubelnd durchliefen die Höhner das Ziel in Lützelbuch, nachdem sie im Vorjahr noch Zweite waren,

Um Platz zwei bis viel gab es auf der Strecke spannende Positionskämpfe zwischen drei Coburger Teams. Mit 2:43:29 Stunden landeten Stefan Wagner und Martin Spörl auf Platz zwei yor Martin Raab und Werner Schuchhardt von der TS Coburg mit 2:43:47 Stunden gefolgt von dem Überraschungsteam Sonntagsläufer mit Rolf Heilingloh und Norbert Engel. Bei den Frauen wiederholten Christine Erl und Cora Hofmann – TV 48 Frauen Power – ihren Vorjahressieg und hatten dabei keine allzu große Mühe, die Saalfelder Grottenfeen auf Platz zwei zu verweisen. Gegenüber 2007 steigerten sie sich um 16 Minuten auf 3:06:21 Stunden.

Im Mixed-Wettbewerb verteidigten Anke Härtl und Michael Sauer 48 Mix-Power ihren Sieg mit 2:47:56 Stunden vor dem Ehepaar Nicole und Carsten Stegner, den Ex-Mönchrödenern. Die Leistung von Carsten Stegner muss man sehr hoch einstufen, denn er absolvierte diese 42,195 Kilometer läuferisch ganz alleine. Seine Ehefrau übernahm den Part des Radfahrens,

Mit Riesenbegeisterung wurden die über 150 Teams an den drei Fanmeilen und Verpflegungsstationen (am Wolfgangsee, am HUK-Komplex auf der Bertelsdorfer Höhe und im Ortskern von Lützelbuch von den zahlreichen Zuschauern und Nachwuchssambagruppen aus Coburg, den Sambinis, angefeuert. Begeisternd war die Atmosphäre nicht nur an der Strecke, auch am Start und Ziel herrschte tolle Stimmung, alle Teilnehmer, ob erste oder Platzierte, wurden im Ziel mit Jubel empfangen. Aus der belgischen Partnerstadt Oudennaarde waren die Sieger von 2006, die Feuerwehrleute Patrick Grammens und Nic Blancke, als Gesamtsiebte dabei.

Mitentscheidend für den tollen Erfolg dieses 3. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathons war die Superorganisation der Verantwortlichen des Laufteams der HUK-COBURG, an der Spitze Reinhard Paul, und des TV Coburg-Lützelbuch mit Jürgen Lesch, die sich auf einen großen Helferstab stützen konnten.

Nach dem Wettkampf gab es am Abend in der Rolf-Forkel-Halle eine stimmungsvolle Siegerehrung und Livemusik der Band „Romann Rockabilly Boys“.

(Bericht: Ulrich Zetzmann)

Gewinner bei den Männern. Jens Fleischhauer / Ralf Stejskal, Team „SV Bergdorf Höhn“
(Foto: E. Fichtner)

Das Siegerpaar bei den Mixed-Teams. Anke Härtl / Michael Sauer, Team „48er Mix Power“
(Foto: E. Fichtner)

Gewinnerinnen bei den Frauen-Teams. Cora Hofmann / Christine Erl, Team „TV1848-Frauen-Power“
(Foto: E. Fichtner)

Die Sieger des 3. HUK_COBURG Run and Bike Team-Marathons in Coburg
(Foto: Svenja Lesch)

Frauen Gesamteinlauf + Altersklassenwertung
Pl. Team Zeit AK AK-Pl. St.-
Nr.
1. TV1848-Frauen-Power
Cora Hofmann / Christine Erl
03:06:21 <95 1. 16
2. Saalfelder Grottenfeen
Susen Freitag / Heike Wagner
03:20:00 <95 2. 121
3. 48, fertig, los!
Anja von Imhoff / Tanja Neubauer
03:22:31 <95 3. 66
4. Saale-Orla Traber
Ines Hermann / Birgit Gruner
03:23:17 95-110 1. 136
5. 48er Asphalt Oldies
Roswitha Gremmelmaier / Daniela Christ
03:28:47 95-110 2. 63
6. Die flotten Schwestern
Ria Recknagel / Marion Freitag
03:33:36 >110 1. 120
7. Sauf…ähm…..Laufziegen
Ingrid Bissot / Rabea Angermüller
03:36:19 <95 4. 7
8. Einheit Kulmbach Mädels
Heike Schütz / Sibylle Marks
03:40:39 <95 5. 19
9. Saxenteam
Ute Saxen / Katrin Lau
04:07:50 <95 6. 162
10. Ich & Ich
Diana Püschl / Tanja Püschl
04:15:50 <95 7. 49
11. Made in GDR
Dörte Friedrich / Isabell Persek
04:24:50 <95 8. 57
Mixed Gesamteinlauf + Altersklassenwertung
Pl. Team Zeit AK AK-Pl. St.-
Nr.
1. 48er Mix Power
Anke Härtl / Michael Sauer
02:47:56 <95 1. 11
2. Zwaa im Weggla
Nicole Stegner / Carsten Stegner
02:48:27 <95 2. 132
3. Gaugs und Bulls…
Kurt Rautinger / Claudia Knobloch
02:56:42 <95 3. 41
4. 48 er Mix Masters
Norbert Paul / Evelyn Förtsch
02:56:54 95-110 1. 86
5. Aletsch-Revival
Stefanie Bauer / Harald Eisner
03:10:02 <95 4. 108
6. MaliCrew
Achim Schmidt / Anja Hornig
03:17:36 <95 5. 104
7. Pinky und der Brain
Thorsten Lehnert / Heike Lehnert
03:17:49 <95 6. 109
8. Orla/Saale
Andre Kaufmann / Doris Behning
03:19:03 95-110 2. 152
9. Das Scheuerfelder Gazellen-Team
Gabi Schmalz / Udo Strempel
03:20:43 <95 7. 40
10. S & M
Madeleine Farhat / Stefan Boor
03:20:53 <95 8. 55
11. Fix & Foxi
Barbara Schumm / Winfried Schumm
03:25:12 95-110 3. 88
12. FriMa
Markus Mooser / Friederike Barié
03:27:03 <95 9. 61
13. Laufende Partnerschaft
Heike Stier / Marnic De Waele
03:28:07 <95 10. 4
14. TV 48-Laufenten
Peter Klarholz / Meike Klarholz
03:28:19 <95 11. 138
15. Team Lechtal
Manuela Mertl / Gerd Schlembach
03:28:44 <95 12. 32
16. Susi & Strolch
Susi Kästel / Jörg Burger
03:28:55 <95 13. 149
17. flotter Zweier – FLBW / laufend Spaß
Sigi Klaus / Holger Wiegleb
03:30:04 <95 14. 1
18. Uroldies
Hans Neumaier / Hannelore Neumaier
03:31:28 >110 1. 156
19. Spongebob + Patrick
Justin Späth / Annika Daum
03:31:56 <95 15. 157
20. Run and Pray
Christian Bauernschmitt / Uta Pfister
03:33:49 <95 16. 91
21. Berlin Bears
Silvia Lenz / Norbert Schmidt
03:34:37 <95 17. 87
22. Zinger
Peter Zinger / Melanie Zinger
03:34:44 <95 18. 102
23. Die Ackermann’s
Sabine Biel / Axel Biel
03:34:54 <95 19. 150
24. NOEVE
Norbert Eichhorn / Evelyn Schreiner
03:36:28 <95 20. 141
25. CCC – Coburg-Chiemgau-Connection
Jürgen Rother / Vera Stein
03:37:24 <95 21. 50
26. TV 1848 Mix Oldies 116
Heidi Powalla / Egon Helder
03:37:25 >110 2. 65
27. Rettgam
Rettner Bettina / Gaminek Tobias
03:39:34 <95 22. 143
28. BSG Sparkasse Bayreuth e.V.
Marco Kettel / Marion Degelmann
03:39:55 <95 23. 92
29. PhyLo
Ralf Kurpanik / Petra Dippold
03:40:01 <95 24. 21
30. running mailman
Thomas Fichtner / Angela Schreiner
03:40:10 <95 25. 74
31. Hahn & Henne
Andreas Gloth-Pfaff / Liane Pfaff
03:40:58 <95 26. 126
32. alpenschleicher and.bar
andreas weiser / barbara seidel
03:41:04 <95 27. 12
33. Peter und Kerstin
Peter Rosenbauer / Kerstin Rosenbauer
03:41:05 <95 28. 151
34. Alphatiere
Gerlinde Bell / Horst Strohm
03:41:26 <95 29. 99
35. sixtyniners
Michael Thauer / Margit Tenschert
03:43:11 <95 30. 25
36. Bonnie & Clyde
Birgit Haugwitz / Christian Haugwitz
03:43:40 <95 31. 139
37. Team Plesse
cornelia kirchhof / holger käse
03:45:07 <95 32. 90
38. Sachsen-Express
Frank Noa / Heike Noa
03:45:40 <95 33. 81
39. Die Leberechts
Christian Leberecht / Sabrina Leberecht
03:48:02 <95 34. 158
40. Oldies
Erwin Germann / Aeggie Vierling
03:49:10 95-110 4. 153
41. Die Isar-Ratten
Gabriele Leutheußer / Eberhard Dr. Leutheußer
03:50:21 >110 3. 127
42. dm- Drogeriemarktflitzer
Jens Bernecker / Alexandra Bernecker
03:50:27 <95 35. 144
43. Pe-Ch-Dream-Team
Christine Thomä / Peter Dellert
03:50:59 95-110 5. 9
44. SchweinsHUKsen
Susanne Schmidt / Felix Lux
03:56:10 <95 36. 60
45. Ralex
Alexandra Ballweg / Ralf Kochendörfer
03:56:12 <95 37. 53
46. CB running
Cordula Langenstein / Bernd Langenstein, Dr.
04:00:15 <95 38. 26
47. Unter Vier
Joachim Gieck / Christa Stöcker
04:00:28 95-110 6. 113
48. Rausch der Geschwindigkeit
Susanne Schmidt / Georg Rühl
04:01:49 <95 39. 129
49. die gesetzlosen
ursula hermann / martin hermann
04:06:27 <95 40. 148
50. Yellow Lasso FunTeam
Sabine Renner / Klaus Bässler
04:06:29 <95 41. 42
51. Schladicher Dampfexpress
Marina Rom / Lars Friedrich
04:09:19 <95 42. 54
52. SALOME
Bojana Blohmann / Andreas Dickhans
04:09:22 <95 43. 106
53. RAUF und RUNTER
Rudolf Pastuschka / Lisa Pastuschka
04:10:20 <95 44. 159
54. Moo & Fraa
Volker Hempfling / Birgitta Hempfling
04:13:13 <95 45. 36
55. Racing Hauis
Günter Hauenstein / Saskia Hauenstein
04:14:12 <95 46. 97
56. Die Schöne und das Biest
Dr. Jörg Schüßler / Melina Schüßler
04:15:41 <95 47. 2
57. Die Zwei
Evi Schwerdt / Sigi Förtsch
04:21:56 95-110 7. 52
Männer Gesamteinlauf + Altersklassenwertung
Pl. Team Zeit AK AK-Pl. St.-
Nr.
1. SV Bergdorf Höhn
Jens Fleischhauer / Ralf Stejskal
02:34:05 <95 1. 146
2. rotpunkt
Stefan Wagner / Martin Spörl
02:43:29 <95 2. 83
3. CT-Runners
Werner Schuchardt / Martin Raab
02:43:47 <95 3. 14
4. Sonntagsläufer
Norbert Engel / Rolf Heilingloh
02:45:33 95-110 1. 131
5. Ossi-Front
Maik Büttner / Andre Hill
02:46:48 <95 4. 117
6. Longhorns
Jonas Schelhorn / joscha Schelhorn
02:48:16 <95 5. 98
7. Feuerwehr Oudenaarde
Patrick Grammens / Nic Blancke
02:50:46 <95 6. 46
8. Wadenzwicker
Marco Dellert / Ralf Kümmerling
02:50:52 <95 7. 94
9. Bike-Guerilla
Christian Köhler / Daniel Riedel
02:50:54 <95 8. 18
10. Bike-Guerilla 2
Johannes Jacob / Paul von Brockdorf
02:53:09 <95 9. 142
11. Turbo Papis
Timo Tautorat / Erich Kler
02:57:30 <95 10. 112
12. Team Thalkofer
Oliver Thalkofer / Oliver Malowitz
02:57:51 <95 11. 3
13. Kenias allerletzte Reserve
Stefan Tischer / Helmut Aschenbrenner
02:58:21 <95 12. 95
14. CCCJJ-Dreamteam
Frank Schnabel / Marten Beck
02:59:20 <95 13. 124
15. Einheit Kulmbach
Heiko Eckert / Alexander Schütz
02:59:21 <95 14. 13
16. Speedbrothers
Christian Grünberg / Dr.Jens-Uwe Grünberg
03:00:27 <95 15. 78
17. Crana Runners
Volker Zielowski / Wolfram Maurer
03:02:25 <95 16. 31
18. RVC Stetten
Thomas Engelhardt / Lukas Büschel
03:02:44 <95 17. 137
19. Mornings
Andre Jäger / Dirk Schelhorn
03:03:07 <95 18. 125
20. Team Biathlon Altenberg
Toni Franzke / Charles Franzke
03:05:23 <95 19. 155
21. H2O
Harald Schneider / Mario Sterzl
03:06:08 <95 20. 100
22. DAV Phantom
Stefan Sollmann / Michael Schulz
03:08:48 <95 21. 118
23. Tomquadrat
Thomas Kreisler / Thomas Schulze
03:09:05 95-110 2. 96
24. Valeo-Team
Hans-Dieter Jung / Horst Westhäuser
03:10:12 95-110 3. 70
25. HUK Core Dump
Volker Sollmann / Michael Dettling
03:11:55 <95 22. 33
26. fun & run
Siegfried Feulner / Richard Glas
03:14:37 95-110 4. 93
27. Team Kiefernweg
Bernd Edelmann / Dieter Luft
03:14:43 <95 23. 44
28. Team Zwiespalt
Armin Kamm / Ulrich Fehle
03:14:44 <95 24. 59
29. Berryhill
Rolf Carlsen / Jan Carlsen
03:15:18 <95 25. 82
30. grossimax 109
Jürgen Großmann / Otto Max
03:15:29 95-110 5. 147
31. Freak City
Florian Zimmermann / Heiko Lange
03:15:53 <95 26. 47
32. Andreas & Andreas
Andreas Bär / Andreas Wolf
03:17:15 <95 27. 154
33. Der Postexpress
Rainer Hofmann / Dietmar Jensch
03:17:22 <95 28. 43
34. Team Kamel
Martin Klöpsch / Stefan Angermüller
03:18:12 <95 29. 15
35. Road Runners
Stefan Müller / Axel Dose
03:18:13 <95 30. 119
36. Rot Wein Fan Club – Second Edition
Oliver Höhn / Josef Janson
03:18:14 <95 31. 84
37. Go for Pain
Thomas Brückner / Andreas Kücker
03:19:53 <95 32. 77
38. Unabhängige Truckerfahrer
Thomas Schreiner / Matthias Huschet
03:21:21 <95 33. 72
39. TVL run & bike crew
Jürgen Nagel / Matthias Gebauer
03:22:19 <95 34. 20
40. TON
Jürgen Jäkel / Rüdiger Opitz
03:22:41 <95 35. 39
41. Die Steinböcke
Uwe Opitz / Thomas Paweltzik
03:22:51 <95 36. 62
42. Die Nachzügler
Jens Walther / Kersten Marc Steudte
03:24:48 <95 37. 161
43. Verpa läuft und läuft
Ralf Schorr / Dieter Schorr
03:24:59 95-110 6. 103
44. Hirsch & Co
Benno Heigl / Stefan Holzhammer
03:25:32 <95 38. 89
45. Die Spezialisten
Klimm Joachim / Holger Hein
03:25:41 <95 39. 51
46. FCK – Der 3. Versuch
Ralf Barocke / Torsten Bittorf
03:27:51 <95 40. 128
47. Heilgersdorfer Rennteufel
Uwe Wabroschek / Michael Braunreuther
03:28:00 <95 41. >110
48. Team Cursdorfer-Piesner
Frank Thomas / Thomas Christian
03:28:02 <95 42. 110
49. Die Bergmaenner
Steffen Bergmann / Matthias Bergmann
03:28:04 <95 43. 130
50. Reundorf Connection
Kilian Roensch / Philipp Münzel
03:29:50 <95 44. 107
51. M und M die bunte Mischung
Matthias Mäder / Uwe Matzat
03:32:03 <95 45. 30
52. S Line Team KC
Harald Sokol / Dieter Förtsch
03:32:08 <95 46. 135
53. Stader Schwimmverein
werner kehl / alfred-peter entrop
03:32:14 >110 1. 6
54. JAGUAR DUO
Michael Schäfer / Rüdiger Finsel
03:32:17 <95 47. 64
55. RV 1893-Schleusingen
Ulrich Zimmermann / Rolf Weinberger
03:32:57 95-110 7. 48
56. Team Sonderbar
Steffen Seiffert / Andre Hofmann
03:34:25 <95 48. 58
57. Wart(h)’s ab
Christian Warth / Peter Warth
03:34:29 <95 49. 8
58. runforfun
Gerhard Neumaier / Martin Dorn
03:34:53 <95 50. 140
59. Alpenschleicher DaPh
Daniel Sickert / Philipp Seidel
03:36:16 <95 51. 34
60. Ei-gschloffener-Füß
Christoph Rüger / Patrick Lieb
03:38:38 <95 52. 134
61. Die Schnitzelklopfer
Daniel Forkel / Roland Scholz
03:39:13 <95 53. 75
62. Haters Herford
Michael Quest / Christopher Paweltzik
03:39:29 <95 54. 69
63. Laufzeit
Stefan Schmidt / Helmuth Hannweber
03:41:53 95-110 8. 122
64. Team Hüäh
Tom Schultheiß / Sebastian Haug
03:42:39 <95 55. 85
65. Leipziger Teamwork
André Straßer / Michael Ruzanski
03:43:34 <95 56. 67
66. Hin und Weg
Franz Gorski / Bernd Schmidt
03:45:26 95-110 9. 105
67. Duo Nuovo
Thomas Schmidtkonz / Rafael Peñalba
03:46:16 95-110 10. 5
68. a6(y)-team
Axel Söldner / Markus Kuhrau
03:48:01 <95 57. 27
69. Trouble Team
Thilo Oehme / Kai Uhlig
03:54:11 <95 58. 115
70. Diekommenjadochnoch
Heiko Bauersfeld / Mario Bauersfeld
03:55:06 <95 59. 80
71. Hardy Herons
Benjamin Schmidt / Jonas Hartz
03:55:40 <95 60. 114
72. Die Dualisten
Lutz Weber / Uli Döll
03:56:47 95-110 11. 45
73. Holthausener Baumgeister
Götzen Bernd / Ekrem Dönder
04:02:13 <95 61. 116
74. Beck´s Experience
Jörg Bissot / Bernd Wutschka
04:03:11 <95 62. 71
75. Rose-Team
Silvio Schweinsberg / Dirk Leipold
04:04:50 <95 63. 38
76. VFL Käthe
Marco Haseney / Markus Krückel
04:08:30 <95 64. 24
77. Benshäuser Brückenläufer
Christoph Diem / Marcus Schneider
04:08:38 <95 65. 29
78. ca. 400 Pfund
Thomas Hempfling / Norbert Hahn
04:14:34 <95 66. 23
Downloads:
Download der Ergebnisliste 2008 als PDF-Datei
3. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon – 2008 was last modified: März 17th, 2015 by juergen